Western-Geschichte Timeline

Dieser Bereich ist für alle, die sich für die Western-Geschichte und die Entwicklung des amerikanischen Westens interessieren. Hier findest Du in Chronologischer Reihenfolge alle wichtigen Ereignisse, die den Wilden Westen prägten.

Das beginnt mit der Entdeckung Amerikas, geht weiter mit den Eroberungskriegen der unterschiedlichsten Nationen der damaligen Zeit, bis hin zur Gegenwart mit aktuellen Veröffentlichungen von Büchern, DVDs und Blu-rays über den Wilden Westen. Die Stationen und Entwicklung von Personen und Ereignissen werden unter den Jahreszahlen näher beschrieben. Als Abschluss findest Du eine Filmografie, die sich mit der jeweiligen Person oder der Geschichte befasst.

Der Dezember 1890 steht für das Ende des Wilden Westens.

Mit der Öffnung des letzten Indianerterritorien im späteren US-Bundesstaat Oklahoma für die Besiedlung durch Kolonisten im Jahr 1889 beim Oklahoma Land Run und mit dem Massaker der US-Armee an etwa 200 bis 300 Lakota-Indianern am Wounded Knee Creek/South Dakota im Dezember 1890 endete die Zeit des Wilden Westens.

Übersicht der amerikanischen
Western-Geschichte

Von der Entdeckung Amerikas bis zum ersten Western

1492 – Columbus entdeckt Amerika
1540 – Erste Erkundung des Westens mit einem Viehtreck
1607 – In Jamestown wird die erste englische Siedlung gegründet
1776 – Bis 1783 herrscht der Unabhängigkeitskrieg mit England
1803 – Napoleon kauft Louisiana, später entstehen daraus 13 amerikanische Staaten
1903 – Am 1. Dezember erscheint der erste Western im Kino


Western-Geschichte von 1492 bis 1499

1492

  • Als maßgeblicher europäischer Entdecker Amerikas gilt Christoph Kolumbus, da erst seine Reisen zu dauerhafter Kolonisierung durch Menschen anderer Kontinente führten.

Filmografie:


Western-Geschichte von 1500 bis 1599

1540

  • Erste europäische Erkundung des Westens mit einem Viehtreck. Der spanische Vizekönig von Mexiko schickte „Francisco Vasquez de Coronado“ auf eine Expedition, um die sagenhaften „Sieben goldenen Städte von Cibola“ zu finden. Er lernt aber nur die Indianer und Büffel im Norden von Colorado und Nebraska kennen. Als er sich wieder auf den Rückweg macht, läßt er 1000 Pferde und 500 Longhorn Rinder aus Andalusien zurück. Diese Tiere vermehrten sich über 50 Jahre und ermöglichten den Apachen und Comanchen sich zu Reitervölkern zu entwickeln.

Filmografie:


Western-Geschichte von 1600 bis 1699

1607

  • Rettung von Captain John Smith durch Pocahontas, Tochter des Häuptlings Matoaka.
  • In Jamestown wird die erste englische Siedlung gegründet.

1619

  • Die ersten schwarzen Sklaven werden von den Holländern nach Virginia gebracht.

Filmografie:


Western-Geschichte 1700 bis 1799

1776

  • Von 1776 bis 1783 herrscht der Unabhängigkeitskrieg mit England.
  • Die ersten 13 Kolonien erklären ihre Unabhängigkeit.

1788

  • Die neue amerikanische Verfassung tritt in Kraft.

1789

  • Erster Präsident der USA wird George Washington.

Filmografie:


Western-Geschichte 1800 bis 1899

1803

  • Napoleon kauft Louisiana, später entstehen daraus 13 amerikanische Staaten.

1804

  • Die Lewis und Clark-Expedition: Mit dieser Expedition begann die Erschließung des Westens. Neben den beiden Leitern Meriwether Lewis und William Clark wird das berühmteste Mitglied die Shoshonen-Indianerin Sacajawea. Sie wurde wegen ihrer Kenntnisse der Indianersprachen und Landschaft als Scout verpflichtet. Keiner anderen Amerikanerin sind so viele Denkmäler errichtet worden wie ihr.

Filmografie:

  • 1955Am fernen Horizont von Rudolph Mate mit Charlton Heston, Fred MacMurray, Donna Reed, Herbert Heyes.

1812

  • Bis 1814 herrscht Krieg mit Großbritannien.

1830

  • Alle Indianerstämme werden gezwungen, östlich des Mississippi umzusiedeln.

1843

  • Erste Siedler ziehen mit Planwagen nach Westen. Der Oregon Trail war während dieser Zeit der längste Friedhof der Welt. Die Kreuze waren damit auch Wegweiser.

1847

  • Die Mormonen zogen nach Utah. Gründer der Religion der Mormonen war Joseph Smith, der seinen Anhängern die Vielehe erlaubte. Nachdem Smith aus Neid von einer aufgebrachten Menge Christen getötet wurde, hieß der neue Anführer Brigham Young. Dieser führte seine Anhänger wegen der Verfolgung in das öde aber sichere Utah. Er gründete das „Neue Jerusalem“, das heutige Salt Lake City. Nachdem die USA ihn zwang seine 20 Ehefrauen und 47 Kinder aufzugeben, konnte Utah 1896 als 45. Bundesstaat Mitglied der USA werden.

1848

  • In Kalifornien wurde zum ersten Mal Gold gefunden. Damit begann der Goldrausch von Amerika.

1856

  • Calamity Jane wird in Princeton, Missouri geboren. Sie war eine US-amerikanische Wild-West-Heldin. Sie wusste sich unter den Männern des Wilden Westens Respekt zu verschaffen. Sie rauchte, trank, kaute Tabak und fluchte. Bald wurde sie zur Legende. Calamity Jane starb als Alkoholikerin im Alter von 47 Jahren vereinsamt in einem Hotelzimmer in Terry (South Dakota). Sie wurde auf dem Mount Moriah Cemetery neben Bill Hickok beerdigt.

Filmografie:

1861

  • Beginn des amerikanischen Bürgerkriegs zwischen den Nord- und Südstaaten.

1862

  • 20. Mai 1862 – Präsident Lincoln unterzeichnet das „Homestead Act“ Gesetz zum Landerwerb. Jede Person über 21 Jahren durfte sich ein ca. 64 ha großes Land abstecken und für die Dauer von fünf Jahren bewirtschaften. Nach dieser Zeit wurde der Siedler dann zum Eigentümer.

1865

  • Ende der Sklaverei in den USA.
  • Ende des amerikanischen Bürgerkriegs.

1869

  • Die erste Eisenbahnstrecke durch die USA von Ost nach West wurde fertiggestellt.

Filmografie:

  • 2013Hell On Wheels* von David von Ancken mit Colm Meaney, Anson Mount, Common, Dominique McElligott

1875

  • Von 1875 bis 1877 herrschte der große Sioux-Krieg. 1876 besiegt Sitting Bull – General Custer.

Filmografie:

1889

  • Der Bundesstaat Oklahoma wird als letztes Indianerterritorium zur Besiedelung freigegeben.

Filmografie:

1890

  • Das letzte Gefecht der Indianerkriege ist das Massaker der US-Soldaten in Wounded Knee in South Dakota. Der letzte Kampf der Sioux beendet auch die Besiedelung des Westens, das damit abgeschlossen war.

1894

  • Butch Cassidy wird als Pferdedieb zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.
  • Im ersten Filmstudio der Welt von Thomas A. Edison entstehen rund 15 Meter lange Wild-West-Show Streifen von Nummern von Buffalo Bill. Diese ca. 30 Sekunden dauernden Aufnahmen wurden zu einer Schleife zusammengeklebt und konnten mit Hilfe eines Guckkastens als Endlosfilm abgespielt werden.

1896

  • Butch Cassidy wird nach 18 Monaten Haft begnadigt und gründet die Bande Wild Bunch. Mit Sundance Kid begeht er jahrelang Bank- und Zugüberfälle, bevor er sich nach Südamerika absetzt. 1909 werden die beiden Banditen in Bolivien gestellt und erschossen.

Western-Geschichte 1900 bis 1903

1903

  • 1. Dezember 1903 – Der erste Western erscheint im Kino: Der große Eisenbahnraub von Edwin S. Porter mit Justus D. Barnes und Gilbert M. Anderson.

*Link führt Sie direkt zu Amazon.de