Bilder von "Heaven's Gate"

Heaven’s Gate Director’s Cut

Plakat von "Heaven's Gate"
© 1980 United Artists − Alle Rechte vorbehalten.

Der Director’s Cut von „Heaven’s Gate“ gehört wohl zu den größten Kinoflopps der Kinogeschichte von Regisseur Michael Cimino mit Jeff Bridges, John Hurt, Kris Kristofferson und Christopher Walken.

Inhalt: Ende des 19. Jahrhunderts in Wyoming: Der Harvard-Absolvent James Averill (Kris Kristofferson) kehrt als Federal Marshal zurück nach Johnson County, das zum Anziehungspunkt für arme osteuropäische Einwanderer geworden ist. Den mächtigen, von der Regierung unterstützten Rinderbaronen sind die Neuankömmlinge jedoch ein Dorn im Auge. Sie erstellen eine Todesliste mit den Namen von 125 Siedlern, die sie des Viehdiebstahls und der Anarchie bezichtigen. Averill stellt die Rechtmäßigkeit dieser Liste infrage und beschwört damit unausweichlich einen blutigen Kampf herauf.

Bonusmaterial:
3-Disc Limited Collector’s Edition im Mediabook mit dem Director’s Cut auf Blu-ray, der US-Kinofassung (Recut) im Original mit deutschen Untertiteln auf Blu-ray sowie 24-seitigem Booklet // Bonus: „True Gate“: Interview mit Jeff Bridges; „Painting Johnson County“: Interview mit Vilmos Zsigmond; Kinotrailer, Original-Kinotrailer

Quelle: Amazon.de*

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.